Kleiner Einblick in den Werkstattalltag

Was passiert eigentlich hinter den Kulissen bei - Sterne überall - ?

Hallo alle zusammen, da draußen an den Bildschirmen,

immer wieder werde ich gefragt: „Liebe Ina, was machst du eigentlich so, wenn du keine Sterne arbeitest?“

Nun, da dachte ich, hier ist die Gelegenheit, ein wenig aus meinem täglichen Leben zu plaudern. Zu meinem täglichen Berufsalltag gehört ganz viel Organisation. All` die Produkte, die ihr in meinem Shop findet, fertige ich, fotografiere sie und präsentiere diese in meinem Online-Shop. Da ich für das ganze Jahr handgefertigte Produkte anbiete, 

arbeite ich immer wochenweise an

einer Produktgruppe. Ihr seht, bei mir

wird es nicht langweilig, weil ich für jede Jahreszeit unterschiedliche Werkstücke für euch bereithalte. Zum Beispiel zu Ostern: Girlanden mit Osteraccessoires, in der Vorweihnachtszeit viele verschiedene Sterne. Ganz wichtig: Natürlich ist es eine große Freude für mich, eure Wunschdekorationen umsetzen zu dürfen. Wunschgirlanden, Wunsch-sonnen, Wunschhäuser und nicht zu vergessen: ein großer Anteil sind die Wunschsterne. Die Kunden kommen auf mich zu und beschreiben mir ganz genau, wie ihr

handgefertigtes Wunschprodukt aussehen soll. Ich freue mich immer sehr, wenn ihr mir für eine solche Aufgabe euer Vertrauen schenkt. Ja, diese Arbeiten sind der größte Anteil meines Berufsalltags. Mit Sternen habe ich vor fast fünf Jahren angefangen und habe meine ersten „Sternendummies“ gearbeitet habe. Dieser Phase bin längst entwachsen und aus diesem „ mal was Gestalten und Ausprobieren“ ist eine „Manufaktur für handgearbeitete Wohnunikate“ geworden. Dafür ein herzliches DANKESCHÖN an euch!