· 

Die drei Einrichtungsstile: Neuer Landhausstil, Maritimer Look und den Shabby Chic Style - so passen die handgemachten Sterne und Co. dazu

Wie passen unsere Produkte in eure Wohnungen? Dieser Frage möchte ich in diesem Blog-Beitrag auf den Grund gehen und euch einige Dekorations - und Gestaltungsideen zeigen!

Ist es so wichtig, einer Designvorgabe ganz genau zu folgen - Was lässt einen Raum authentisch wirken?

Mit den Einrichtungsstilen Neuer Landhausstil, Maritimer Look und dem Shabby Chic Style habe ich drei beliebte Deko- und Möbelstile ausgesucht. 

 

Diese Stile begleiten mich schon viele Jahre und sie werden immer wieder neu aufgelegt durch neue, noch aktuellere Accessoires der Deko Branche. 

 

Vielleicht habt ihr mit einem dieser Stile schon einmal geliebäugelt, dann findet ihr im folgenden manch Interessantes zu den Stilen und ihrem Wandel/ihrer Entwicklung im Laufe der Zeit. Oder ihr lebt schon in einer Landhaus Look Wohnung, in einem maritimen Wohnzimmer oder einer Küche im Shabby Chic Style, dann verrate ich euch welche handgefertigten Produkte aus unserer Hamburger Werkstatt perfekt dazu passen.

 

In vielen Wohnungen, die ich kenne, ist es tatsächlich so, dass nicht eine komplette Wohnung streng nach einem Stil eingerichtet wurde. Vielmehr ist es oft so, dass die einzelnen Räume nach verschiedenen Deko-Themen eingerichtet sind. Beispiele: Das Bad im maritimen Strandlook, Wohnzimmer puristisch im Schwarz-Weiß Stil und das Schlafzimmer im Skandinavischen Naturlook.

 

Manchmal kommen sogar Mischformen innerhalb von Räumen vor. Oft sind die Möbel nicht austauschbar und es wird einfach drumherum dekoriert. Aber viele Menschen machen das auch aus dem Bauch heraus, weil sie es schön finden.

 

Vielleicht gehört ihr zu den Stylisten, die streng nach Vorlage aus dem Möbelhaus oder der Zeitschrift ihre Wohnung einrichten. Oder ihr neigt mehr zu der einen oder anderen Mischform. Zu welchem Deko-Typ gehört ihr?

 

Alles ist richtig und gut, egal zu welcher Fraktion ihr gehört. Wichtig ist vor allen Dingen, dass ihr euch wohlfühlt und wiederfindet in der Einrichtung und Raumdekoration. 

 

Daher macht euch locker, Dekorieren soll Spaß und Freude bereiten und nicht zu hektischen Stressflecken führen.

Keine Wohnung, in der gelebt wird, folgt einer strengen Designvorlage! So sehen die Wohnbeispiele nur in Möbelhäusern und Hochglanzmagazinen aus, nicht im echten Leben.

 

Mit schönen Erinnerungsstücken, persönlichen Fotos und wechselnden Pflanzen sieht eure Wohnung lebendig und authentisch aus.

Am Ende meiner kleinen Einleitung habe ich noch eine Gestaltungstipp für euch: Tauscht doch einfach mal mit euer besten Freundin für eine gewisse Zeit einige Dekostücke. Das schont das Budget und im Handumdrehen sieht eure Wohnung mal anders aus. So kommt ihr ganz schnell zu einem neuen Dekostyle. 

Dieser neue Landhausstil wird auch "New Country" genannt und wirkt modern und luftig

Heute nehme ich euch mit auf eine Zeitreise in die 90er Jahre.

 

Ich kann mich noch sehr gut an den klassischen Landhausstil im letzten Jahrzehnts des alten Jahrtausend erinnern.

Zu diesem Einrichtungsstil der gehobenen Mittelschicht durfte auf gar keinen Fall das Raffrollo aus Stoff fehlen. Diese individuell genähten Fensterkleider wurden in Wohn- und Küchenfenstern immer gerne genommen. Wer erinnert sich noch an die Lampen, die aussahen wie Petroleumlampen mit weißen Lampenschirmen aus Glas, natürlich elektrisch betrieben.

Ich erinnere mich noch an das Deko Accessoire: Bilderrahmen aus hellem Holz, mit weiß gewischter Oberfläche.

Ach ja, jede Landhaus Küche hatte geschnitzte Holz-Elemente und der Esstisch war schwer und wuchtig. An Stilmix war nicht zu denken! Man wollte vom Eingangsbereich bis zum Dachboden möglichst alles in "Landhaus" haben. Wie gut, dass sich die Zeiten geändert haben :-) 

 

So sieht der Neue Landhausstil heute aus  

  • Hell und freundlich mögen es die Skandinavier - Wohntextilien in Blau-Weiß, Sofa im Landhausstil mit Leinenbezug, weiße Anrichte mit gewischter Oberfläche. Ergebnis: einfach gemütlich.
  • Ein großer Esstisch aus Holz mit verspielten Tischbeinen, zünftige Korbstühle neben modernen Stoffstühlen, dazu moderne Hängeleuchten aus Holz, so sieht der Skandi-Landhausstil aus. 
  • Als Farben findet man Weiß mit Cremetönen.
  • Der Landhausstil ist stets geprägt durch den Einsatz natürlicher Materialien. Idealerweise sind Schränke und Kommoden aus Massivholz gefertigt, die Oberflächen sind naturbelassen.
  • Für den skandinavischen Landhausstil gesellen sich Möbel und Wohnaccessoires aus Rattan und Korbgeflecht, Teppiche aus Sisal und Jute, Stoffe aus Baumwolle und Leinen.
  • Heute liegt der Reiz im Kombinieren. Weiße Möbel im Shabby Chic Style, ein modernes Sofa mit Leinenbezug, Korbstühle, Holzstühle und Rattansessel, dazu moderne Leuchten, ergeben zusammen ein lebendiges und luftiges Wohnambiente.
  • Das aktuelle Motto im Neuen Landhausstil lautet: Mut zum Mixen. Wir folgen keinem Einrichtungsdiktat, sondern mischen Farben, Hölzer und Texturen. Hauptsache natürliche Materialien und helle, luftige Farbtöne.
  • Als Wohnaccessoires passen Windlichter und Teelichter mit verschiedenen Dekoren auf den Wohnzimmertisch und den Couchtisch.
  • Jede Art von Deko Accessoires aus naturbelassenen Hölzern fügt sich wunderbar in die Wohnumgebung ein. Zum Beispiel schöne getrocknete Zweige in einer Glasvase oder ein Holztablett mit aufgestellten privaten Familienfotos.

 

 Diese Produkte von uns passen perfekt zum Neuen Landhausstil: 

  • In meiner Fotocollage findet ihr Einrichtungsbeispiele und passend dazu zwei Produktvorschläge aus unserer Kollektion.
  • Unsere Treibholzsonnen aus Treibholz passen perfekt zum Landhauslook. Als Hängedeko für dein Fenster oder als Türkranz an die Haustür.
  • Kränze aus Schwemmhölzern fügen sich sehr harmonisch in die Landhaus-Wohnlandschaft ein. 
  • Ein Foto von zwei Sternen in weiß-silber habe ich zu den Landhausfotos dazugefügt. 
  • Zu Weihnachten darf es gerne ein bisschen festlicher sein, daher kommt die metallische Farbe Silber mit ins Spiel.
  • Die Farbkombi Weiß mit Silber wirkt sehr modern und gibt dem Landhaus Look den festlichen Moment, den es zur Adventszeit braucht. Die Wirkung ist luftig und modern.
  • Auch unsere Sterne komplett in weiß passen prima zum Neuen Landhausstil, auch New Country Style genannt. 

 

Maritimer Einrichtungsstil - der Wunsch nach einem Haus am Meer wird dekorativ umgesetzt

Der Maritime Stil zählt wohl zu den beliebtesten Wohnstilen der Deutschen überhaupt. 

 

Ich beschäftige mich schon sehr lange mit den Themen Dekorieren und Einrichten. Der Maritime Einrichtungsstil ist über viele Jahre immer mal wieder in meinen Wohnzeitschriften aufgetaucht. Früher waren Deko-Leuchtturm und Co. nur auf den Fensterbänken und Tischen der Fischlokale an der Nord- und Ostseeküste anzutreffen. Dort hingen auch die Bilder mit den wichtigsten Knoten der Seefahrt...zum Beispiel: Achtknoten, doppelter Schotstek oder Palstek!  Auweia... Wer erinnert sich von euch daran?

Die Begeisterung für Maritimes schwappte dann vor ungefähr 20 Jahren auch in die privaten Wohnungen. Ich persönlich kann mich an Fischernetze an Badezimmerdecken erinnern. Natürlich hat man von unten dann Plastikfische an das Netz geknotet, damit es einigermaßen echt aussah. Kann mich noch gut an das Bad meiner Freundin erinnern, die ein Fischernetz über ihre Badewanne gehängt hat.

Beliebt war es auch, Flaschen mit Nord- und Ostseesand zu füllen und sie dann als Erinnerungsstücke mit gesammelten Muscheln in die Schrankwand zu stellen. Na, kann ich bei euch auch noch so ein Stilleben finden ;-) ?

 

Motivation ist damals wie heute ist die Faszination von der unendlichen Weite und der Mystik der Meere.

Wir sind eben alle ein Teil der Mutter Erde - die Menschen und die Ozeane.

 

So gestaltet ihr heute den aktuellen maritimen Einrichtungsstil oder auch Coastal Living genannt

  • Korbmöbel stehen ganz oben auf der Einrichtungsliste - gerne auch mit einem weißem Farbfinish veredelt.
  • Holzmöbel in patinierter, gealterter Optik inspiriert vom Recycling-Stil.
  • Die typischen Farben sind Weiß, Blau und als Akzent Rot. Diese klaren und frischen Töne wirken belebend und erinnern  an das Meer.
  • Ich habe einige Fotos zu diesem Coastal Living zusammengestellt und da könnt ihr die Kombination dieser verschiedenen maritimen Farben entdecken.
  • Als Materialien empfehle ich grobes Leinen und rustikal gewebte, feste Baumwolle, Fasern die zu dem harten und raubeinigem Leben auf dem Meer passen. Samt und Seide wären hier fehl am Platz.
  • Als Dekoaccessoires sind locker arrangierte, selbst gefundene Treibhölzer perfekt.
  • Vielleicht habt ihr auch Glück und findet bei eurem nächsten Strandspaziergang buntes Seeglas.
  • In Gläsern aufbewahrt schimmert das geschliffene Glas bei Sonnenlicht  - und wer möchte: Muscheln gehen natürlich immer als Seaside-Deco. 
  • Für die Wanddeko passt ein Spiegel mit geflochtenem Korbrahmen.
  • Auch ein Paddel aus Holz, ein Surfbrett und maritime Abbildungen auf Naturholz sehen super aus.
  • Anker, Fische und viele blaue Kissen.

 

Ihr lebt und liebt den Maritimen Einrichtungsstil und sucht noch die perfekte Deko?  

  • Wie wäre es mit einem Klangspiel aus Capiz Muscheln? Bei diesem Windspiel finden sich die Farben Blau, Rot und Weiß wieder. Ein leichter Windhauch genügt und schon bewegen sich die Muschelplättchen und geben ein entspanntes Geräusch.
  • Natürlich Treibholz in allen Varianten. Als Kranz, Bündel, als Kunstobjekt in einer Vase oder als Spiegelumrandung.
  • Das Thema Beachliving steht im Vordergrund. In unserem Shop findet ihr dazu passend maritime Holzschilder

 

Der Shabby Chic Style ist bunt und lebendig, Möbel mit Gebrauchsspuren sind sehr gefragt

Shabby Chic - der Einrichtungsstil für alle Heimwerker, die gerne alten Möbeln ein neues Leben ermöglichen.

 

Dieser Stil kombiniert neue und alte Möbel, die entweder auf dem Flohmarkt gekauft, geerbt und dann aufgearbeitet werden oder liebgewonnene Stücke aus der allerersten Wohnung sein können. Wichtig ist, dass man den Möbeln ihre Lebensgeschichte ansieht. Das heißt, dass Gebrauchsspuren zu sehen sind. Abgeplatzter Lack, Kratzer oder abgeschlagene Kanten zeichnen ein Möbel im Shabby Chic Style aus. 

Bis zum Ende der 60er Jahre haben viele Menschen mit Möbeln aus dem vorhergehenden Jahrhundert gelebt, dann kamen die 70er und plötzlich mussten diese "altmodischen" Möbel neuen Einrichtungsgegenständen weichen. Die Möbel der 70er Jahre hatten leuchtende Farben und auffällige Muster.

Viele schöne und hochwertige Schränke und Co. von früher sind im Sperrmüll gelandet. Man wollte mit der Zeit gehen und das neue Wohnzeitalter begrüßen. 

Nach meiner Erfahrung landeten in dieser Zeit viele Möbel mit Geschichte, die wir heute dem Shabby Chic Stil zuordnen würden, auf dem Möbelfriedhof. So schrumpfte leider unser Bestand an alten Möbeln mit Charakter.

Die Nachfrage nach Shabby-Möbeln ist heute so groß, dass Möbel in Fernost gefertigt und dort künstlich auf alt getrimmt werden, um nach Shabby Chic auszusehen. Der geübte Heimwerker kann den Shabby Style auch selbst umsetzen und dabei auch noch etwas Gutes für die Nachhaltigkeit tun. 

 

Wer von euch ist Heimwerker und fühlt sich angesprochen? So werden die Möbel vor der Schrottpresse gerettet, es beginnt ein neuer Lebensabschnitt für die Möbelstücke und es wird etwas für die Umwelt getan. 

 

Nachhaltigkeit hat eine große Bedeutung beim Shabby Chic Style - so stylt ihr den charmanten Wohnstil

  • Als kleine Hilfestellung gilt: Wichtig ist, dass auch tatsächlich Gebrauchsspuren an den Möbeln zu finden sind. Diese können entweder von tatsächlicher Nutzung oder aber künstlich herbeigeführt sein und aus abgeplatztem Lack oder abgestoßenen Ecken aus längst vergangenen Tagen bestehen.
  • Manchmal hat man Glück und findet diese Möbel auf Flohmärkten, aussortiert am Straßenrand oder auf Ebay-Kleinanzeigen.
  • Hier tut sich ein echter Spielplatz für Heimwerker auf! 
  • Omas alte Holztruhe und Anrichte werden abgebeizt und mit neuer Farbe aufgepeppt. Danach werden die Ecken und Kanten der neu gestrichenen Möbel leicht abgeschmirgelt, so entsteht der Shabby-Look.
  • Die altbackenen Möbelstücke bekommen eine ganz neue Rolle als schöne Einzelstücke in der Wohnung.
  • In meiner Bildergalerie findet ihr passende Dekobeispiele: viele Grünpflanzen, lässiges Ledersofa vielleicht mit Rüschenkissen aufgemotzt, viele fröhliche Farben finden sich im Shabby-Stil wieder.
  • Kronleuchter, gehäkelte Deckchen und andere gemütliche und oldfashioned Zutaten passen in diesen Wohn-Stil mit leicht kitschigem Charakter.
  • Die stilprägenden Materialien sind natürliche Stoffe und Fasern, wie Ledermöbel mit Gebrauchsspuren, Baumwolle, Holz, Samt und Seide. 

Ihr liebt diesen lebendigen Shabby Chic Style und sucht nach passender Raumdekoration?

  • Da können wir helfen: Traumfänger passen prima zu diesem fröhlichem Einrichtungsthema. Ihr findet verschiedene Modelle in unserem Shop.
  • Auch die Weihnachtsdekoration soll natürlich zum charmanten Stil passen. Wir unterstützen euch mit einer großen Auswahl an handgefertigten Sternen.
  • Viele Grünpflanzen in nostalgischen Übertöpfen sehen wunderbar in Kombination zum Shabby Stil aus.
  • Ihr seid fleißige Flohmarktbesucher? Vasen in unterschiedlichen Designs passen perfekt als Accessoire dazu.

Meine Antwort auf die Frage: Was lässt einen Raum authentisch wirken? Ein Schlusswort zum Nachdenken

 

Räume wirken dann lebendig und authentisch, wenn sich Elemente aus dem Alltag mischen mit Dingen, die eine persönliche Bedeutung haben. Denn euer Umfeld ist der Spiegel eurer Seele und verrät ganz viel über euch.

Dazu möchte ich Beispiele aufzeigen:

  • Wenn eine Wohnung ausschließlich mit Möbeln und Deko aus dem Möbelhaus eingerichtet ist, fehlt die persönliche Note. Auch die sozialen Medien zeigen die perfekten Wohnungen. Was nicht dabei steht: Die wenigsten Menschen wohnen in diesem super gestyltem Umfeld. Ist es wirklich so erstrebenswert in einer perfekten Wohnung zu leben? Was macht die Menschen aus, die in diesen Räumen leben? Dazu finden wir von außen betrachtet keine Antwort, weil keine persönlichen Gegenstände zu finden sind. Mit einem guten Mix aus Fotos, geerbten Dingen, selbst gefertigten Wohnaccessoires und gekauften Sachen gelingt eine authentische und lebendige Zusammenstellung.
  • Wie sieht eure Wohnung aus? Ist bei euch das Gegenteil der Fall? Manchmal ist es auch sehr befreiend, wenn man sich von einigen Dingen trennt. Auch das ist wichtig für das eigene Wohlbefinden. Oft haben Menschen dieses Bedürfnis, wenn sie in einen neuen Lebensabschnitt starten. Mein Tipp: Fangt einfach in dem kleinsten Raum an und holt euch Unterstützung von Familienmitgliedern oder Freunden. Vertraut Ihnen, dann geht wesentlich schneller, als würdet ihr alleine davorsteht. Danach fühlt ihr euch befreit vom Ballast der Vergangenheit und könnt mit dem Einrichten neu durchstarten. 
  • Ich persönlich umgebe mich sehr gern mit schönen Dingen und überlege mir vor dem Kauf, ob das Wunschprodukt zu meinem Wohnstil passt. Wenn ich es dann gekauft habe und keinen Platz dafür finde, räume ich einige Dinge weg, um Platz für mein neues Produkt zu finden. So tausche ich dann immer mal wieder durch und habe neue Blickpunkte in meiner Wohnung. Ich liebe das kombinieren aus einem Mix von Handgefertigtem und Gekauftem.

Zum Schluss noch ein paar Herzenswünsche von mir für euch: seid kreativ, macht es euch hübsch Zuhause und bleibt gesund.